WIP Report – Live Suche und verbesserte Publisher Unterstützung im Inhalte-Dienst

Eigentlich sprechen wir ungerne über ungelegte Eier, allerdings sind es in diesem Fall spannende Neuerungen im Inhalte-Dienst, daher dieser Work-In-Progress Report. Der Inhalte Dienst der Schul-Cloud ist dafür zuständig, digitale Lernmaterialien auffindbar und dann im Unterricht oder zu Hause zugreifbar zu machen. Kernstück ist eine Suche, die einfach und komfortabel auf Inhalte verschiedener Quellen zugreifen kann. Dafür werden die Inhalte verschiedener Anbieter regelmäßig und automatisiert ausgelesen und in einem einheitlichen Format in der Schul-Cloud durchsuchbar gespeichert.

Doch dieser Ansatz ist problematisch für zwei Typen von Anbietern: Solche, die sehr große Mengen an Inhalten haben (bspw. DBPedia) oder solche, die ein automatisiertes Auslesen aller Inhalte (bzw. deren Meta-Informationen) nicht zulassen. Daher wird momentan an einer Anpassung gearbeitet, die parallel zur Suche in den Schul-Cloud-internen Datenbeständen auch eine Suche bei solchen Anbietern zulässt. Diese Suchen laufen dabei gleichzeitig ab. Um die Gesamtgeschwindigkeit der Suche nicht zu beeinträchtigen, werden die Suchergebnisse nur verarbeitet, wenn diese innerhalb eines definierten Zeitraumes geliefert werden.

Als ein weiterer Baustein wird es einfacher, neue Inhalte-Anbieter an die Schul-Cloud anzuschließen. Hierzu kann die Schul-Cloud neben dem automatischen Abrufen, auch von externen Anbietern Metadaten entgegen nehmen (also ein Push- statt Pull-Prinzip). Dabei setzen wir auf verschiedene Tools, die es den Anbietern einfach machen: Ein definiertes JSON-Schema erlaubt die Überprüfung des Datenformates, ein Testserver erlaubt das einfache Ausprobieren und ein einheitliches JSON-API Format erleichtert die Kommunikation mit dem Inhalte-Dienst.

Als letztes sei erwähnt, dass auch kleine Anbieter, die nicht über die oben genannten Möglichkeiten des automatischen Einspielens verfügen, berücksichtigt werden sollen. Hierfür gibt es später eine extra Web-Anwendung in der Schul-Cloud, in der solche Anbieter (kleine Initiativen oder engagierte Lehrer) Inhalte bereitstellen und verwalten können. Dabei werden diese Inhalte dann zentral über die Schul-Cloud (und deren API) auffindbar sein. Als besonderes Highlight erhalten diese Anbieter eine URL, über die Ihre in der Schul-Cloud katalogisierten Inhalte (zumindest deren Meta-Daten) von anderen Systemen abrufbar sind.

Newsletter anmelden