Schul-Cloud auf Android Smartphones

In den letzten Wochen haben wir in zwei Evaluationsrunden verschiedene Technologien getestet, um die Schul-Cloud auf Android Smartphones zu bringen.

Natürlich kann man die Schul-Cloud einfach in einem mobilen Browser öffnen. Dank des responsiven Designs passt sich die Schul-Cloud Website an die Größe des jeweils verwendeten Endgerätes an.

Doch eine native mobile Applikation hat noch einige Vorteile, die die Benutzung angenehmer machen. Es können beispielsweise Interaktions- und Designelemente verwendet werden, die dem Nutzer vertraut sind.
Die Nutzung von systemnahen Funktionen ist einfacher, somit kann beispielsweise auch ohne Internetverbindung auf ein Teil der Anwendung zugegriffen werden.

Der erste Ansatz war die Umsetzung mit React Native. Bei dieser Technologie wird in dem gleichen JavaScript Framework programmiert in dem auch die interaktiven Komponenten der Schul-Cloud Website umgesetzt sind. Hierdurch ist ein schneller Einsteig für Entwickler möglich und der Code kann mit einigen Anpassungen sowohl für Android als auch für Apple-Geräte verwendet werden.

Der zweite Ansatz eine native Umsetzung, also in Java. Nach einer Evaluation beider Ansätze durch die Erstellung eines MVP, also einer Minimal-Version der App mit Login, Navigation und nur einer Listenansicht wurde beschlossen den nativen Ansatz weiter zu verfolgen.

Hierdurch können insbesondere Erfahrungen und Bestandteile der bereits veröffentlichten Apps wie etwa der openHPI Apps genutzt werden. Als erste Funktionen werden nun Login, Zugriff auf in der Schul-Cloud liegende Dateien und das Anzeigen von Benachrichtigungen angegangen.

Der Quellcode findet sich unter:
https://github.com/schul-cloud/schulcloud-mobile-android

Newsletter anmelden